Informationen für Ärzte

Die nachstehenden Informationen für Ärzte zur Ergotherapie sollen der besseren Orientierung dienen.

Ergotherapie bewirkt größtmögliche Eigenständigkeit von Erkrankten im Beruf, sozialen Umfeld, Schule und Alltag, durch Wiederherstellung, Entwicklung, Verbesserung oder Erhaltung von motorischen, nervalen, psychischen und kognitiven Funktionen und Fähigkeiten, mittels bestimmter ergotherapeutischer Maßnahmen.

Ergotherapie hat einen ganzheitlichen Ansatz und schult so nicht nur die Motorik, sondern das ganze menschliche System:
Bewegung – Wahrnehmung – Aufmerksamkeit und Koordination

Durch diese Behandlungsform wird u. a. erreicht, dass

  • sich körperliche und psychische Zustände verbessern,
  • der Leidensdruck gesenkt wird,
  • eine Schmerzlinderung erfolgen kann,
  • Pflegebedürftigkeit hinausgezögert werden kann.

(Quelle : Auszüge aus bed)